Donnerstag, 30 Mrz, 2017
 
Mexiko baut auf MAN
Busse News

Mexiko baut auf MAN

13. Jan. 2017
Busse News

Mexiko baut auf MAN

13. Jan. 2017
Deutsch URL English URL   

IAMSA und damit das größte Busunternehmen Mexikos setzt auf MAN. Künftig kommen 181 neue Luxus-Reisebusse auf Basis von MAN-Chassis auf Langstrecken zum Einsatz.
 
Insgesamt 140 neue Doppeldecker werden schon bald Langstrecken in Mexiko bedienen und damit vor allem Touristen komfortabel und sicher befördern. 
IAMSA befördert in 22 mexikanischen Bundesstaaten circa 350 Millionen Fahrgäste mit 9.600 Bussen pro Jahr. Für die Bewältigung dieser Aufgabe hat das Unternehmen aktuell 181 neue Chassis bei MAN Latin America geordert. „IAMSA ist unser größter Kunde für Reise- und Doppeldeckerbusse. Der aktuelle Auftrag von 181 Einheiten verstärkt IAMSAs MAN-Fuhrpark mit mehr als 2.800 Fahrzeugen, die seit mehr als zehn Jahren in Mexiko fahren“, so Leonardo Juan Soloaga, Managing Director MAN Truck & Bus Mexico.

140 der neuen Doppeldecker basieren auf dem dreiachsigen Chassis MAN RR4 26.480. Bei 110 von diesen stammt der Aufbau von dem brasilianischen Aufbauhersteller Marcopolo S.A.. Die Montage der 15 Meter langen Fahrzeuge in Mexiko übernimmt Polomex, das mexikanische Partnerunternehmen von Marcopolo. Den Aufbau für die restlichen 30 Doppeldecker liefert Carrocerías Ayats SA aus Spanien. Die ersten Fahrzeuge werden bereits im Dezember 2016 an IAMSA ausgeliefert.

Da die neuen Luxusreisebusse künftig Destinationen in Zentralmexiko und an der Pazifikküste verbinden werden, die zwischen 500 und 1.000 Kilometer entfernt voneinander liegen, wurde besonderer Wert auf eine hochwertige Ausstattung und Sicherheitssysteme gelegt. „Unter anderem komfortable Sitze mit individuellen Entertainment-Systemen, Beinfreiheit und moderne Klimaanlagen sorgen dafür, dass die bis zu 42 Passagiere entspannt ankommen – auch bei langen Fahrtzeiten“, sagt Soloaga. Die Reisebusse bieten zudem viel Raum für Gepäck.

Weitere 31 dreiachsige Chassis MAN RR4 26.480 und zehn zweiachsige Chassis MAN RR2 19.480 dienen als Basis für den neuen Fernreise-Hochdecker Irizar i8. Die Busse der Luxusklasse bringen in Zukunft in erster Linie Touristen an Ziele an der mexikanischen Pazifikküste. Sie sind perfekt auf Langstreckenverkehre ausgelegt. Die ergonomischen und komfortablen Sitze bieten vielfältiges Zubehör zur Integration von persönlichen Bord-Unterhaltungssystemen sowie einen Internetanschluss. Die ersten Auslieferungen sind bis Ende des Jahres geplant.

Die Hochboden-Chassis von MAN, die in Deutschland produziert werden, verfügen über einen Euro 4-Motor mit 480 PS (353 kW) mit 12-Gang-Getriebe MAN TipMatic Coach. Für Sicherheit und Komfort an Bord sorgen das Elektronische Bremssystem EBS, der Abstandsgeregelte Tempomat ACC, der Spurassistent LGS, der Notbremsassistent EBA sowie das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP. Um den Fahrer auf langen Strecken bestmöglich zu entlasten, verfügt sein Arbeitsplatz über logisch angeordnete Bedienelemente und übersichtliche Anzeigen. Mit einem Blick erhält er auf dem Fahrerdisplay alle wichtigen Informationen – und ist damit insbesondere in den Großstädten Mexikos mit ihrem hohem Verkaufsaufkommen noch entspannter und damit sicherer unterwegs.

 

Artikel von MAN Pressemitteilung
Bearbeitet von Wonho Choi
Update am 13. Jan. 2017


Comments

    Kein Kommentar / There is no comment / 댓글은 힘이 됩니다.

About Our Magazine

Buslife is a Online Magazine especially for Bus Industries and Busfans. Since 2000, We have wrote many articles about buses in South Korea. From the year of 2012, Buslife has serviced for worldwide. If you have any question, please inform to me. wonho.choi (at) buslife.de

Login
Lost your Password?
Registration Login
Sign in with social account
or
A password will be send on your post
Registration Login
Registration